Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SIGeKo)
(gem. § 3 der BaustellV – Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen.)
Ist die zentrale Person die den Bauherrn oder beauftragte Dritte bei der Wahrnehmung ihrer Verantwortung bei der Gewährleistung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes in der Planungs- und Ausführungsphase eines Bauvorhabens aktiv unterstützt.

Der SiGeKo koordiniert und überwacht alle am Bauvorhaben beteiligten Unternehmen und erstellt Baustellendokumente sowie die Unterlage für spätere Arbeiten.

Der Bauherr ist für die Sicherheit auf seinen Baustellen verantwortlich. Seine Pflichten sind in der Baustellenverordnung festgeschrieben. Demnach muss er, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, einen oder mehrere Koordinator/en bestellen.

Wann muss ein Bauherr einen SiGeKo bestellen?

Wir beraten und betreuen den Bauherren in allen Bauphasen gemäß unseres Leistungsbildes.

Die Baustellenverordnung unterscheidet verschiedene Leistungsphasen:

  • Leistungsphase I

    • Mitarbeit bei der Planung und Ausschreibung des Bauvorhabens
    • Leistungsphase II

      • Baustellenbetreuung und -überwachung
      • Baustellenanmeldung
      • Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden wie Gewerbeauffsicht oder Feuerwehr
      • Erstellen und Fortschreiben des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans
      • Koordination der am Bau beteiligten Unternehmen
      • Erarbeitung von Gefährdungsanalysen
      • Dokumentation für spätere Arbeiten und Instandhaltung

    Referenzen